KIEFERGELENKSTHERAPIE
MANUELLE LYMPHDRAINAGE
MASSAGE
PHYSIOTHERAPIE
BECKENBODENGYMNASTIK
BINDEGEWEBSMASSAGE
BOBATH-ERWACHSENE
CRANIO-SACRALE THERAPIE
ELEKRTOTHERAPIE
FUßREFLEXZONENTHERAPIE
GUTSCHEINE
HAUSBESUCHE
KINESIOTAPE
KRANKENGYMNASTIK
MANUELLE THERAPIE
MED. TRAININGSTHERAPIE
MYO-FASCIALE THERAPIE
NORDIC WALKING/ LAUFSCHULE
ROTLICHT
SCHLINGENTISCH
SPEZIELLES RUMPF UND WIRBELSÄULENTRAINING - SLINGTRAINING
SPORTPHYSIOTHERAPIE
TEAMBETREUUNG
THERAPEUTISCHES KLETTERN
THERMOTHERAPIE
TRIGGERPUNKTTHERAPIE
VERTIMAX
WELLNESSMASSAGEN
 
MYO-FASCIALE THERAPIE
Die Myofaszialentechniken gehören zu den wichtigsten Grundlagen der modernen Manualtherapie. Sie setzen im komplexen Weichteilbereich (Haut, Bindegewebe, Bänderapparat, Muskulatur) an und nutzen das schonende Entspannungsphänomen (release Phänomen) in der Behandlung der Schmerztherapie des Bewegungsapparates sowie auch Viszeralen Problematiken.

Dies geschieht hauptsächlich durch die Verabreichung äusserst leichter Manipulationen der Gewebeschichten. Auch das so genannte „Entwirren“ der Faszien ist teil der Myofaszialen Behandlung und basiert auf sanften nicht-manipulativen Techniken des Bindegewebes.

Behandlungsmöglichkeiten ergeben sich nicht nur bei Funktionsstörungen des Bewegungsapparates ohne größere organische Beteiligung, sondern auch bei Coxarthrose (Hüftgelenkarthrose), Epicondylalgie (Entzündung des Ellbogengelenkes), bei den meisten Arten von Kopfschmerzen, bei vielen akuten und chronischen Schmerzsyndromen sowie z.B. in der Therapie einer Beschleunigungsverletzung (Schleudertrauma), der Spastizität, Engpasssyndrome in Anfangsstadien (Carpaltunnel-Syndrom).

Die Ursachen liegen hauptsächlich in bindegewebigen Verhärtungen und Restriktionen, die durch gezielte Tiefengewebe-techniken gelöst werden können.Myofascial Release® ist eine körpertherapeutische Einzelbehandlung. Durch gezielte sanfte Manipulation tief sitzender Bindegewebsrestriktionen, wird  das Fasziensystem in sein ursprüngliches Gleichgewicht gebracht.Oft folgt während des Lösens der Restriktion zeitgleich ein emotionales Lösen des  Traumas was zu solch einer Restriktion geführt hat.