KIEFERGELENKSTHERAPIE
MANUELLE LYMPHDRAINAGE
MASSAGE
PHYSIOTHERAPIE
BECKENBODENGYMNASTIK
BINDEGEWEBSMASSAGE
BOBATH-ERWACHSENE
CRANIO-SACRALE THERAPIE
ELEKRTOTHERAPIE
FUßREFLEXZONENTHERAPIE
GUTSCHEINE
HAUSBESUCHE
KINESIOTAPE
KRANKENGYMNASTIK
MANUELLE THERAPIE
MED. TRAININGSTHERAPIE
MYO-FASCIALE THERAPIE
NORDIC WALKING/ LAUFSCHULE
ROTLICHT
SCHLINGENTISCH
SPEZIELLES RUMPF UND WIRBELSÄULENTRAINING - SLINGTRAINING
SPORTPHYSIOTHERAPIE
TEAMBETREUUNG
THERAPEUTISCHES KLETTERN
THERMOTHERAPIE
TRIGGERPUNKTTHERAPIE
VERTIMAX
WELLNESSMASSAGEN
 
TRIGGERPUNKTTHERAPIE

Einleitend kann man sagen, das unsere Muskeln sich bei jeglicher Form von Überbelastung dauerhaft zusammenziehen und sogennannte Triggerpunkte, kleine Knötchen im Muskelstrang, bilden.
Triggerpunkte können Kopfschmerzen, Nacken- und Kieferschmerzen, Rückenschmerzen sowie viele Arten von Gelenkschmerzen verursachen. Sie können eine Hauptursache von Skoliosen, Bandscheibenvorfällen und Nervenwurzelkompressionen sein.  Sie sind oft mitbeteiligt bei chronischer Müdigkeit, Erschöpfung, Angststörungen und Depressionen.

Eine erfolgreiche Behandlung bedarf der exakten Lokalisation und Auflösung der Triggerpunkte. Durch manuelle Druckanwendung werden die druckschmerzhaften, tastbaren Triggerpunkte aufgelöst und der Muskel von seiner Dauerkontraktion befreit. Meistens ist nach der Behandlung bereits eine Erleichterung zu spüren. Die Druckempfindlichkeit des Muskels nimmt mit fortlaufender Behandlung stark ab.